Fragen Rufen Sie an! 065 03 / 9281-0

Unsere Geschichte - Engagement, Kompetenz und Leistung zeichen uns aus

2013
Verladung des ersten Fertigbetons – Juli 2013

Verladung des ersten Fertigbetons – Juli 2013

Im 01. Juni 2013 stiegt Sebastian Erwin Weinig nach abgeschlossener Ausbildung und Tätigkeiten in verschiedenen Bauunternehmen ins Unternehmen ein. Im gleichen Jahr wurde das Angebot für die Kunden um die Produktion von Beton in Kleinmengen durch eine Mischanlage erweitert.

Der Erfolg des Unternehmens begründet sich auf dem hohen Engagement der Familie Weinig und einem stets motivierten Mitarbeiterstamm.
Unsere Prämisse ist eine hohe Kundenzufriedenheit, die durch kompetente Beratung, die Serviceleistungen und das Angebot eines umfassenden Sortimentes an Qualitätsprodukten erreicht wird.

1990
Im Büro / Verkaufsraum 2004

Im Büro / Verkaufsraum 2004

In einer weiteren Expansion wurde die Sparte Transportwesen Mitte der 1990er Jahre ausgebaut. Ebenso wurde der Standort um einen weiteren Lagerplatz mit Lagerhalle gegenüber dem Bürogebäude erweitert.

1986
Baustoffe Weinig GmbH neben Bauunternehmung Ott und Betonmischanlage der Fa. Readymix– 1982

Baustoffe Weinig GmbH neben Bauunternehmung Ott und Betonmischanlage der Fa. Readymix– 1982

1986 wurde mit dem Containerdienst ein weiterer Geschäftsbereich gegründet, der seine Arbeit zunächst mit einer Containerstation für zwei namhafte Mörtelhersteller aufnahm. Dieser Geschäftszweig entwickelte sich ebenfalls positiv und so wurde 1999 durch die Qualifikation zum Entsorgungsfachbetrieb (Efb) die Angebotspalette für die Kunden erweitert. Durch das Efb-Zertifikat ist es möglich auch Abfallarten, die über die gesetzlichen Möglichkeiten in Bezug auf die Transportgenehmigung hinausgehen, für die Kundschaft zu entsorgen.

1976
Anlieferung von Kellersteinen in den 1970er Jahren

Anlieferung von Kellersteinen in den 1970er Jahren

So wurden im Sommer 1976 die notariellen Verträge über den Kauf einer sich im Rohbau befindlichen Halle mit Bürotrakt unterzeichnet, sie sich im Industriegebiet der Stadt Hermeskeil befinden. Sofort begannen die nötigen Bauarbeiten und der sukzessive Umzug nach Hermeskeil. Im Zuge dessen wurde die Einzelfirma in eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung umgewandelt.

Der Umzug nach Hermeskeil brachte eine enorme Umsatzsteigerung mit sich, worauf hin das Unternehmen weiter ausgebaut wurde. Nun wurde zusätzliches Personal für Büro- und Lagerarbeit eigestellt. Auch das Fahrpersonal stieg auf 7 Kraftfahrer.

1970
In den 1970er Jahre kamen weiter Lastzüge hinzu

In den 1970er Jahre kamen weiter Lastzüge hinzu

Der Fuhrpark war Mitte der 1970er Jahre auf 4 Lastzüge und einen Kleinlastwagen angewachsen. Hinzu kam entsprechende Ausrüstung wie Gabelstapler und Radlader, die der Verladung dienten. Aufgrund der stetigen Vergrößerung und der besagten 4 Lagerplätze, begab man sich auf die Suche nach einem geeigneten und zusammenhängenden Standort in Malborn. Außerdem wollte man der Nachbarschaft nicht länger die Lärm- und Staubemissionen, die über das übliche Maß hinausgingen und auch zu sehr frühen Tageszeiten stattfanden, zumuten.
Auf einem Grundstück im „Pfefferbruch“ konnte, trotz enormer Anstrengungen seitens der Ortgemeinde sowie der Eheleute Weinig , kein Baurecht erlangt werden.

1967
LKW am Standort Hauptstraße 17, Malborn 1967

LKW am Standort Hauptstraße 17, Malborn 1967

Nach der Hochzeit mit Marianne Weinig (geb. Lauer), die gelernte Industriekauffrau ist, erfolgte eine Erweiterung des Fuhrparks und der Handel mit Baustoffen wurde aufgenommen. Zunächst befand sich das Unternehmen in der Hauptstraße 17 in Malborn. Nach dem Neubau des Familienhauses in der Weiherheck in Malborn zog auch der Betrieb innerhalb Malborns um.
Das Unternehmen entwickelte sich recht schnell und das Warensortiment wuchs, sodass man aus Platzgründen den Fuhrpark sowie die Baustoffe auf 4 Standorten in der Ortslage von Malborn unterbringen musste.

1967
Laden im Steinbruch Dienstweiler 1967

Laden im Steinbruch Dienstweiler 1967

Die gesetzlichen Grundlagen hierfür waren die Kaufmannsgehilfenprüfung im Groß- und Außenhandel sowie die Fachkundeprüfung für den Güternah- und -fernverkehr.

1967
Jungunternehmer Hermann Josef Weinig 1967

Jungunternehmer Hermann Josef Weinig 1967

Dir Firma Weinig wurde am 01.07.1967 von Hermann Josef Weinig in Malborn als Transportunternehmen für den damals noch geltenden Güternahverkehr gegründet. Die wirtschaftliche Grundlage bildeten zwei Lastwagen, die aus dem elterlichen Betrieb übernommen wurden. Der elterliche Betrieb war ebenfalls ein Transportunternehmen, dass von Fritz Weinig bereits seit den 1930er Jahren betrieben wurde.

Copyright 2020. Weinig Baustoffe - Transporte GmbH Hermeskeil - Hochwald

Einstellungen gespeichert

Datenschutzeinstellungen

Cookie-Hinweis: Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind erforderlich, während andere uns helfen unser Onlineangebot zu verbessern. Sie können alle Cookies über den Button “Alle akzeptieren” zustimmen, oder Ihre eigene Auswahl vornehmen und diese mit dem Button “Auswahl akzeptieren” speichern.

Mit der Hilfe dieses Tools können Sie den Einsatz von Komfort- und Statistik-Tools auf dieser Webseite auszuwählen oder zu deaktivieren.

Zum Betrieb der Webseite erforderliche Funktionen und Tools sind dazu da um die Kerfunktionalitäten der Webseite zu aktivieren.

Weitere Informationen zu der Verwendung der Daten können Sie in unser Datenschutzerklärung einsehen.


Öffnungszeiten

08:00 – 17:00 Uhr

Betonmischanlage

08:00 – 16:00 Uhr

Telefon

0 65 03 / 9281-0

E-Mail

info@baustoffe-weinig.de